Das Leben

 

 

 

Ich heiße Cornelia Anders und bin am 11.12.1966 in Jena zur Welt gekommen. Mein Leben verlief nicht ganz so rosig wie mancher anderer aber auch ich wurde erwachsen mit vielen Steinen auf meinem Weg.Aber darauf brauchen wir nicht weiter einzugehen. Ich lernte meine erste große Liebe kennen mit 17 Jahren. Zumindest dachte ich das ist sie aber schnell sollte ich sehen das es nicht so war. Mit 18 Jahren zogen wir zusammen.Mit 19habe ich dann geheiratet und mit 20 mein erstes Kind, meinem Sohn. Das Leben war so wie es die Menschen wollten. Verlieben, heiraten, Kinder bekommen, so richtig spießig. Nun ging es auch so weiter, früh aufstehen sich ums Kind kümmern, arbeiten gehen und abends müde auf die Couch fallen.Das konnte es doch nicht gewesen sein?

Dann kam die Wende und mit der auch die meines Lebens.

 

 

Ein Jahr nach der Wende in der DDR zogen wirr nach Bamberg um ein neues Leben aufzubauen. Kurz danach wurde ich schwanger und meine Tochter erblickte Monate später das Licht der Welt. Als sie dann circa 1 Jahr alt war nahm ich einen kleinen Nebenjob an um auch mal wieder raus zu kommen.Ich fing an zu bedienen. Dort veränderte sich mein Leben. Nach jahrelangen Demütigungen und Schlägen von Seiten meines Mannes, welcher viel Alkohol trank, lernte ich meinen jetzigen Mann kennen.Natürlich erst mal heimlich aus Angst vor meinem Exmann.Aber auch hierzu will ich nicht in Details gehen. Es folgten aufregende Jahre.Ich lernte viele andere Menschen kennen und merkte das ich noch lebe und nicht nur Mama bin. Aber warum leben wir so spießig, warum muss der perfekte Mensch so leben,wer schreibt mir das eigentlich vor? Ich nahm mir vor das es mir nicht gefällt und ich erwachsen bin und machen und sagen darf was ich will. Keiner hat mir was zu verbieten solange ich keine Straftat begehe, denn gewisse Regel muss man sowohl beachten auf dieser Welt. Circa

 

 

1996 lies ich mich dann scheiden und begann ein neues Leben mit meinem jetzigen Mann und es folgten die schönsten Jahre meines Lebens.Ich ging wieder in den Verkauf. Man lernt wieder viel Menschen kennen und somit auch die Vor und Nachteile der Menschheit wie z.B wahre Freunde.Was ist ein wahrer Freund? Man denkt das sind die Menschen mit dem man über alles reden kann. Man redet und redet und redet. Eines Tages hat man ein Problem und geht mit diesem zu denjenigen Freund.Man bekommt auch noch gut gemeinde Ratschläge,das ist ja super,da hört dir jemand zu!

Denkste du Idiot! Du erfährst plötzlich von anderen mehr über dich als du selbst über dich weißt,wie geht das denn? So ergeht es dir viele mal und du fängst an über die Menschen nachzudenken.

 

Der Mensch ist eines der höheren Säugetieren aus der Ordnung der Primaten.

Das klingt ,wie primitiv, aber leider, er ist eines der gefährlichsten Säugetiere auf diesen Planeten. Vorsicht ist geboten! Zuerst wurde mit Gütern gehandelt später mit Münzen aus Silber. Allerdings schon im 10. Jahrhundert kam das Papiergeld aus China. Und was ist heute? Geld regiert schon seit vielen Jahrhunderten die Welt und nicht mehr der Mensch selbst steht im Mittelpunkt.Genau das hat den menschlichen Charakter kaputt gemacht.Dann geht es los, sie glauben wer viel hat ist was und wer nichts hat ist nichts.Hierbei wird der wahre Wert eines Menschen vergessen und wir gehen nur noch oberflächlich durch die Welt, manch einer geprägt vom täglichen Überlebenskampf bis hin zu super schweren Milliardär.

 

Jeder Mensch hat eine Seele, es ist etwas was durch die vielen Jahre immer etwas mehr zerbricht, bei dem einen schneller beim anderen langsamer,also so etwas wie ein Organ was aber nicht wirklich zu sehen ist oder gar anzufassen ist. Durch das Zerbrechen dieser Seele wird der Mensch so langsam unzufrieden mit sich und schon geht es los. Jeh nach Charakterstärke zeigt sich dies durch Töten, schlagen bis hin andere Menschen seelisch zu verletzen oder gar zu rauben u.s.w..

 

 

Ja das sind wir und dann sind wir wieder beim Thema Geld. Um schnell und möglich ganz viel Geld zu haben, damit man was ist, geht es weiter. Es wird produziert und ausgebeutet wo es nur geht. Ob Tier oder Arbeitskraft ohne Rücksicht auf Verluste, wobei bis vor einigen Jahren der Mensch noch mit im Vordergrund stand. Das ist natürlich heute durch Hektik und Stress in den Hintergrund gerückt. Ich nenne es moderne Sklaverei! Wenn du willst kannst du aber gehen, jeder ist ersetzbar. Ok so ist das auch privat! Erwartet man manchmal nicht zu viel von seinem Partner?Haben wir nicht alle Fehler? Natürlich wir sind ja Menschen und die machen nun mal Fehler. Denk mal darüber nach!

 

 

Ganz schlimm ist der Mensch noch wenn es um Tiere geht. Millionen von Tiere müssen sterben um die Theken in den Supermärkten zu füllen. Dabei sind wir eine Wegwerfgesellschaft und wo auf anderen Teilen der Welt Menschen vor Hunger sterben, wir es in die Mülltonne knallen.

Schau in deinen Kühlschrank, da ist bestimmt viel zu viel drinnen und du wirst es nicht alles essen können.Ist das nicht traurig?

 

Deshalb bin ich so wie ich bin und werde mich für keinen Menschen dieser Welt mehr verbiegen.

Ich werde so leben wie ich es für richtig halte und nicht was andere von mir erwarten.Auch in mir ist ein kleines Stück Seele zerbrochen aber keine Angst damit kann man leben, auch mein Freundeskreis hat sich drastisch reduziert. Schau genauer hin und wenn du einen richtig guten Freund gefunden hast halte ihn fest. In meinem Fall ist es mein Mann!

 

Gruß eure durchgeknallte Conny

 

PS Ich schreibe nicht mit Fremdwörtern und so sondern einfach wie mir die Goschen gewachsen ist!!!